Zweite Übung, Sa. 13.01.2018

Die auf 79 Knaben gewachsene Kompanie hat das Restaurant Eintracht zum Hauptquartier gewählt.

Bei kühlen und trockenem Wetter führte der Hauptmann die Kompanie zum Tambourenhüsli. Nach der Befehlsausgabe ging es an die verschiedenen Posten. Die Übermittler bauten eine Telefonverbindung. Die Kanoniere übten die Kanone in Rekordzeit zu laden und dann zu schiessen. Ebenfalls geschossen haben die Jäger. Sie übten den gezielten Schuss mit dem Luftgewehr.

Aber auch Spiel und Spass kam wie immer nicht zu kurz. Es wurde ein Papierflieger Wettbewerb gemacht, ein Hindernisparcours absolviert und ein Äschli-Balken genagelt. Das immer beliebte Quad Fahren durfte natürlich nicht fehlen. Die Kleinen durften bei den Grösseren aufsitzen. So kamen alle zu einer Runde Quad fahren.

Vor dem Rückmarsch wurde das Hauptquartier gewählt. Mit grosser Mehrheit wurde das Restaurant Eintracht gewählt.

Wieder zurück wurde noch „rechts und links formiert den Kreis“ geübt. Nach ein wenig „büschele“ sah das doch schon sehr gut aus. Daraufhin entliess der Hauptmann die Kompanie ins Wochenende.

Das Kader machte sich bereit, um ins Hauptquartier zu marschieren. Dort wurde die Wahl mit der „Asufete“ gefeiert.

razoon - it business solutions