Vierte Übung, Sa. 27.01.2018

Die brätläte Cervelat haben gut geschmeckt.

Nach dem die Kompanie vom Werkgebäude ins Schützenhaus marschiert sind, wurde mit dem suchen von Brennholz begonnen. Die Kanone konnte nicht viele Male schiessen, schon brannten die ersten Feuer. Schon bald sah man auch die ersten Äschli Buebe mit Cervelat und einem Stäcke zum Feuer laufen.

Die Cervelat wurden zwischen roh und sehr gut brätlät gegessen. Es hat sicher jeder Cervelat geschmeckt denn er wurde von jedem Äschli Bueb selber zubereitet.

Es war sicher noch nicht der letzte Biss des letzten Cervelat gegessen, trommelten die Tambouren zur Sammlung für den Rückmarsch.

Im Werkgebäude angekommen wurde noch „Rechts und Links formiert den Kreis“ geübt. Bereits beim zweiten Mal stand die Formation schon beinahe perfekt.

Nach der Übung hiess es für das Kader schnell nach Hause und für den Äschli Ball noch kurz unter die Dusche. Rochen doch alle ganz leicht nach Rauch. 

razoon - it business solutions